Sonderprüfungen des OePS im Herbst 2020 der Termin ist fixiert!!!

Reiterpass,  Reiternadel und Lizenzprüfung

Am 21. 10. 2020 findet auf der Schwaitl mit Reiterpass und Reiternadel eine Sonderprüfung des Österreichischen Pferdesportverbandes statt.

 

Bei uns ist der Reiterpass Voraussetzung um an Ausritten teilnehmen zu können. Im Herbst wird es sicherlich den einen oder anderen Ausritt geben.

 

Details zur Prüfung kann man unten nachlesen. Die Definitionen stammt von unserem Dachverband dem OePS von deren Homepage (www.oeps.at)

 

 


Reiterpass

 

Der Reiterpass (FENA) bescheinigt dem Inhaber, dass er in der Lage ist, ein Pferd im Gelände zu reiten und die entsprechenden Vorschriften beherrscht.

 

 

 

Voraussetzungen:

 

  • Vollendung des 8. Lebensjahres, wobei als Stichtag der 31. Dezember des Prüfungsjahres zählt;
  • Mitglied in einem dem Landesfachverband angeschlossenen Verein;
  • Positive Absolvierung der Sonderprüfung zum Reiterpass.

 

Sonderprüfung:

 

  • Dressur
    Zu reiten ist die Dressuraufgabe R1 oder R2;
  • Geländereiten
    Zu reiten ist eine Geländestrecke von ca. 600 m Länge mit vier Hindernissen von mind. 70 cm Höhe, davon zwei natürliche Hindernisse;
  • Theorie
    Mündliche oder schriftliche Prüfung gemäß dem "FENA-Lehrbuch Pferdesport".

Reiternadel

 

Die Reiternadel (FENA) bescheinigt dem Inhaber, dass er in der Lage ist, ein Pferd auch in schwierigem Gelände und auf größere Distanzen zu reiten.

 


Voraussetzungen:

 

  • Besitz des Reiterpasses (FENA) seit wenigstens sechs Wochen;
  • Mitglied in einem dem Landesfachverband angeschlossenen Verein;
  • Positive Absolvierung der Sonderprüfung zur Reiternadel.

 

Sonderprüfung:

 

  • Dressur
    Zu reiten ist die Dressuraufgabe R3 oder R4;
  • Springen/Geländereiten
    Zu reiten ist ein Parcours von mind. 600 m mit sechs Hindernissen (Parcours- oder Geländehindernisse) von mind. 80 cm Höhe;
  • Theorie
    Mündliche oder schriftliche Prüfung gemäß dem "FENA-Lehrbuch Pferdesport".